FAQ

- Sorglos durch Vorfinanzierung mit Ausfallschutz.

Beim Factoring kann dein Unternehmen offenen Rechnungen an ein Factoring Unternehmen (Factor) verkaufen. Dieses sichert sich somit im Vorfeld die gesamten wirtschaftlichen Rechte aus einer Geschäftsbeziehung. 

Unser Factoringpartner übernimmt bei der Ersten Vorfinanzierung unserer Neukunden, Rechnungsbeträge bis zu 3.000€. Nach erfolgreichen Zahlungen der vorfinanzierten Rechnung bei unserem Factoringpartner kann das Limit angepasst werden.

Unser Factoringpartner übernimmt alle Rechte und Pflichten an der abgetretenen Rechnung. Sollte dein Kunde nicht zahlen, kümmert sich also unser Partner um die unbeglichene Rechnung. Dazu gehört auch, das Risiko eine Zahlungsausfalls. Du musst deinen Vorfinanzierten Rechnungsbeitrag also in keinem Fall  zurückzahlen.

Das Risiko nach erfolgreicher Vorfinanzierung liegt bei dem neuen Rechnungsinhaber (dem Factoring Unternehmen) Sollte der Kunde nicht zahlen, hast du nichts zu befürchten und das Factoring Unternehmen kümmert sich um alle weiteren Schritte.

Du benötigst Nachweise über deine getätigte Geschäftsbeziehung um diese für unseren Factoringpartner zu belegen. Das können deine abgeschlossenen Verträge, Lieferscheine, Belege sein. Wichtig ist das diese Unterlagen unterschrieben sind. Du kannst auch eine schriftliche Bestätigung deines Kunden angeben.

Insbesondere bei Warendienstleistungen kommt es oft vor, dass zu wenig Ware geliefert wurde. Für solche Fälle behält sich unser Factoring Partner vor, einen prozentualen Anteil der eingereichten Rechnungssumme ( ca. 10 % oder Höher, je nach Branche) einzubehalten, um evtl., nachträgliche Unstimmigkeiten bei der Rechnungshöhe ausgleichen zu können.

Wähle unter dem Menüpunkt Dokumente den Unterpunkt Rechnungen aus. Dort findest du den Button Rechnung erstellen. Wenn du den Button betätigst wähle die Kachel “Rechnung vorfinanzieren” und folge den Anweisungen.

Rechnungsarten

Bitte füge dein vorhandenen Unterlagen (Verträge, Belege/Lieferscheine,  Bestätigungen in das Feld per Drag & Drop ein.

Danach kannst du wie gewohnt deine Rechnung erstellen. Bitte achte darauf, dass der Rechnungsempfänger deiner Rechnung korrekt ist, da es sonst zu einer Ablehnung durch unseren Factoringpartner kommen kann.
Sobald die Rechnung erstellt ist, klicke auf “Vorfinanzieren” und du bekommst sofort angezeigt, mit welcher Auszahlungshöhe du rechnen kannst. Nur noch bestätigen und es kann losgehen. Die Auszahlung bzw. das Ergebnis der Auftragsannahme/Ablehnung kann bis zu 24 Std. dauern.

Wir haben gleichbleibende Konditionen, damit du sicher weißt mit welchem Betrag du rechnen kannst. Faktoora berechnet für jede Vorfinanzierung immer 3,95 %, unabhängig vom Rechnungswert.

Factoring oder auch Vorfinanzierung ist die Auszahlung der Rechnung noch vor dem Zahlungsziel. Inkasso kommt erst nach Überfälligkeit der Rechnung zum Einsatz, sollte dein Mahnlauf einmal nicht greifen.

Deine Fragen wurden noch nicht beantwortet? Dann wende dich bitte an unseren Support und wir versuchen alle Unklarheiten zu beseitigen.

Unser Tipp: Auf unserem faktoora-Blog findest du interessante Artikel rund ums Rechnungen schreiben. Zum Beispiel: faktoora und rechnung.de – Liquidität im Handumdrehen